Breadcrumbs

Video über die Arbeit eines Parlamentsstenografen

In der Online-Story Das Landeshaus - mehr als nur Plenarsaal (ext. Link) sind die Kieler Nachrichten auch der Arbeit unseres Kollegen Thomas Wagner nachgegangen, und zwar reich bebildert und mit einem Video (ext. Link zu YouTube) hinterlegt.

Landtag SH 
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle

einer Parlamentsstenografin/eines Parlamentsstenografen

oder, wenn Bewerberinnen und Bewerber  die im Anforderungsprofil genannten Voraussetzungen noch nicht vollständig erfüllen, eine Stelle als

Parlamentsstenografenanwärterin/-anwärter

zu besetzen. Bewerbungen müssen bis zum 7. April 2017 vorliegen.

Für die vollständige Stellenausschreibung auf "Weiterlesen" klicken oder sie hier als pdf öffnen

Ihre Aufgabe besteht in der stenografischen Dokumentation der Plenarsitzungen, der Sitzungen der Ausschüsse und der Gremien des Landtages. Daneben sind die Parlamentsstenografinnen und -­stenografen im Schleswig-Holsteinischen Landtag auch Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer für einen oder mehrere Landtagsausschüsse. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen der Ausschüsse, die Abwicklung des Schriftverkehrs sowie die Organisation von Anhörungen, Reisen und Veranstaltungen der Ausschüsse.

Anforderungsprofil

  • Ein mit einem Mastergrad oder gleichwertigen Abschluss (Magister, Diplom oder Staatsexamen) an einer Universität abgeschlossenes Hochschulstudium spätestens zum Zeitpunkt der Einstellung, bevorzugt in einem parlamentsnahen Fach (insbes. Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft, Germanistik) und
  • sehr gute stenografische Leistungen (mindestens 300 Silben/Minute)

Wünschenswert sind darüber hinaus eine mehrjährige hauptberufliche Tätigkeit als Parlamentsstenograf/-in oder Verhandlungsstenograf/-in und Erfahrungen bei der organisatorischen Betreuung von Gremien. Sie verfügen über organisatorisches Geschick, eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und sicheres Sprachempfinden, ein ausgeprägtes Verständnis für politische Zusammenhänge und sind daran interessiert, sich in neue Sachgebiete einzuarbeiten? - Dann erwarten wir Ihre Bewerbung!

Bei Erfüllung der personalwirtschaftlichen und beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 15 SHBesO möglich. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis wird bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen einEntgelt bis zur Entgeltgruppe 15 TV-L geboten.

Die Stellenausschreibung richtet sich auch an Bewerberinnen und Bewerber, die die im Anforderungsprofil genannten Voraussetzungen noch nicht vollständig erfüllen.

Bewerberinnen und Bewerber, die die o.g. Voraussetzung des Studienabschlusses erfüllen und über stenografische Grundkenntnisse (circa 100 Silben/Minute) zum Zeitpunkt der Einstellung verfügen,

können sich als

Parlamentsstenografenanwärterin/Parlamentsstenografenanwärter

zur Parlamentsstenografin/zum Parlamentsstenografen ausbilden lassen. Die Höhe der Vergütung und der Zeitraum der Anwärterzeit richten sich nach der vorhandenen Vorbildung sowie den individuellen Fähigkeiten und der Einsetzbarkeit. 

Das Einverständnis zu einer eventuell notwendig werdenden Sicherheitsüberprüfung nach § 7 Absatz 2 Landessicherheitsüberprüfungsgesetz wird vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • eine interessante, verantwortungsvolle Aufgabe
  • bedarfsorientierte Fortbildung
  •  vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Der Landtagspräsident ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen den weiblichen und männlichen Beschäftigten in seinem Geschäftsbereich zu erreichen. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Der Landtagspräsident setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (u. a. Zeugnisse, Beurteilungen usw.) richten Sie bitte bis zum 7. April 2017 an den

Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtages - Personalreferat -, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel.

Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Diese werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Frau Schönfelder (Tel.: 0431/988-1141), für Fragen zum Bewerbungsverfahren Herr Neiß (Tel.: 0431/988-1036) zur Verfügung.

 

 

 

 

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen. Zur Erinnerung an ihn, dessen Todestag sich dieses Jahr zum 150. Mal jährt, mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.