Breadcrumbs

Eine höchst anspruchsvolle Aufgabe ist es, die in den Plenarsitzungen der Stadt- und Landesparlamente sowie des Deutschen Bundestages gehaltenen Redebeiträge so wiederzugeben, dass die freie Rede in eine sprachlich und sachlich korrekte, druckfähige Form gebracht wird, ohne dass dabei der Stil der Redner verfälscht oder der Sinn des Gesagten verändert wird. Parallel müssen zudem noch Beifälle, Zwischenrufe und andere Geschehnisse im Plenarsaal protokolliert werden.

Die meisten deutschen Parlamente haben die entsprechenden Stenografischen Berichte - zum Teil vollumfänglich - online zugänglich gemacht. Die folgende Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge:

  1. Baden-Württemberg - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1996)
  2. Bayern - Landtag: Stenographische Berichte (ab 1946) bzw. Plenarprotokolle (ab 1980)
  3. Berlin - Abgeordnetenhaus: Plenarprotokolle (ab 1995)
  4. Brandenburg - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1990)
  5. Bundesrat: Plenarprotokolle (ab 1949)
  6. Deutscher Bundestag: Plenarprotokolle (ab 1949)
  7. Deutscher Bundestag: Interaktive Plenarprotokolle (ext. Anbieter)
  8. Deutscher Reichstag: Stenografische Berichte (1867-1942)
  9. Hessen - Landtag: Stenografische Berichte (ab 1946)
  10. Karlsruhe - Gemeinderat: Niederschriften (ab 2004)
  11. Köln - Stadtrat: Niederschriften (ab 2004)
  12. Niedersachsen - Landtag: Stenografische Berichte (ab 1998/14. WP)
  13. NRW - Landtag: Sitzungsprotokolle (ab 06/2010)
  14. Rheinland-Pfalz - Landtag: Plenarprotokolle (ab 2001)
  15. Sachsen - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1990)
  16. Sachsen-Anhalt - Landtag: Aktuelle Stenografische Berichte
  17. Schleswig-Holstein - Landtag: Amtliches Plenarprotokoll (ab 2000)
  18. Saarland - Landtag: Sitzungsprotokolle (14./15. WP)
  19. Österreich - Erste Republik (1918-1934)

Ergänzungen weiterer externer Links bitte an webmaster[at]parlamentsstenografen.de

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen. Zur Erinnerung an ihn, dessen Todestag sich dieses Jahr zum 150. Mal jährt, mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.