Breadcrumbs

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1970)

Fortsetzung des Berichts über die Arbeitssitzungen während des Verbandstages 1969 am Samstag, dem 11. Oktober 1969, im Maximilianeum, München, in: NStPr 18/1-2 (1970) 1–37.

Heinz Lorenz: Gedanken zum Thema „Parlamentsreform und Stenographische Dienste", in: NStPr 18/1-2 (1970) 10–14.

Hans-Jürgen Bäse: Einrichtung eines fachwissenschaftlichen Studiums „Verhandlungsstenographie", in: NStPr 18/1-2 (1970) 14–21.

Günter Ostermeyer: Das Berufsprestige des Parlamentsstenographen, in: NStPr 18/1-2 (1970) 25–37.

Karl Gutzler: Zum Tode von Willy Schlarb, in: NStPr 18/1-2 (1970) 37–39.

Friedrich‑Ludwig Klein: Neues Laufbahnrecht für Bundestagsstenographen, in: NStPr 18/3 (1970) 41–45.

Günter Ostermeyer: Gewalt im Parlament. Zwischen antiparlamentarischer Methode und politischer Leidenschaft. 3. Fortsetzung, in: NStPr 18/3 (1970) 46–59.

Gunter Weber: Niedersächsischer Landtag, in: NStPr 18/3 (1970) 60–63.

Landtag Nordrhein‑Westfalen, in: NStPr 18/3 (1970) 63–65.

K. L.: Landtag des Saarlandes, in: NStPr 18/3 (1970) 65f.

Die „Neue Stenographische Praxis" in der Kongressbibliothek der USA, in: NStPr 18/3 (1970) 66–67.

Anny Schwarz: Der Anteil des Stenographen Leinfelder an Rankes Vorträgen. „Über die Epochen der neueren Geschichte", in: NStPr 18/4 (1970) 69–77.

Günter Ostermeyer: Gewalt im Parlament. Zwischen antiparlamentarischer Methode und politischer Leidenschaft. 4. Fortsetzung, in: NStPr 18/4 (1970) 77–91.

Gerhard Herrgesell: Sprachliche Logik: Mehrere Nebensätze, in: NStPr 18/4 (1970) 92–97.

W. B.: Hessischer Landtag, in: NStPr 18/4 (1970) 97–99.

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen, wie auch ein Brief Bismarcks an ihn zeigt. Zur Erinnerung an seinen Todestag mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.