Breadcrumbs

 

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1989)

Wolf‑Dieter Kirst: Eine Rede, ein Präsident, ein Rücktritt. Rhetorik: Kunst nur des schönen Scheins?, in: NStPr 37/1 (1989) 1–17.

Marcel Racine: Die Parlamentsstenographie im Jahre 2000, in: NStPr 37/1 (1989) 17–22.

Arthur von Hinüber: „Helau!"–Eine Büttenrede, gehalten am 26. Januar 1989 auf der Faschingsfeier des Hessischen Landtages, in: NStPr 37/1 (1989) 22–28.

Ernst Adolf Rupprecht: Hans Müller im Ruhestand, in: NStPr 37/1 (1989) 28–31.

Angemessene Arbeitsbedingungen für Parlaments- und Verhandlungsstenographen/innen, in: NStPr 37/2 (1989) 33–36.

Andreas Olschewski: Erstes computerkompatibles Maschinensteno­grafie­­system für die deutsche Sprache, in: NStPr 37/2 (1989) 37–43.

Genichi Takusari: Gegenwärtige Situation der Verhandlungsstenographie in Tokyo., in: NStPr 37/2 (1989) 43f.

Friedrich‑Ludwig Klein: Die Arbeit der Stenographischen Dienste in den Parlamenten der Bundesrepublik Deutschland., in: NStPr 37/2 (1989) 44–50.

Arthur von Hinüber: Am Katzentisch. Kleine Plauderei über Plätze, Plagen und Prestige, in: NStPr 37/2 (1989) 50–56.

Ernst Kramer: Die Kurzschrift im österreichischen Parlament., in: NStPr 37/2 (1989) 56–60.

Arthur von Hinüber: Das Parlament ist kein Labor. Anmerkungen eines Stenographen zu parlamentarischen Anhörungen, in: NStPr 37/3 (1989) 61–64.

Peter Walker: Der Stenographische Bericht über die Plenar­sitzun­gen des englischen Unterhauses ..., in: NStPr 37/3 (1989) 64–69.

Andreas Olschewski: Organisation und Führung im Stenographischen Dienst, in: NStPr 37/3 (1989) 69–80.

Gu.: Beteiligung des Verbandes am Gabelsberger‑Gedenkjahr, in: NStPr 37/3 (1989) 80–81.

Hezel: Heinrich Mauermann gestorben, in: NStPr 37/3 (1989) 81–82.

Bernhard Gremmer: In memoriam Dr. Robert Steiner, in: NStPr 37/3 (1989) 82–83.

Neuauflage des Berufsbildes „Parlamentsstenograph/ Parlamentsstenographin", in: NStPr 37/3 (1989) 84.

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen. Zur Erinnerung an ihn, dessen Todestag sich dieses Jahr zum 150. Mal jährt, mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.