Breadcrumbs

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (2009)

Brigitte Hochholzer-Ulrich (München): Sitzungsredaktion – ein Eingriff in die Souveränität des Redners?, in: NStPr 57/1 (2009), 1–14.

Alfred Vogel (München): Zum Tode von Dr. Paul Wilhelm, in: NStPr 57/1 (2009), 15–16.

Dr. Bärbel Heising (Berlin): IPRS – interkultureller Austausch, in: NStPr 57/1 (2009), 17–21.

Waltraud Plickert (Berlin): IPRS – interkulturelles Lernen für Stenografen. Erlebnisbericht eines Neulings auf internationalem Parkett, in: NStPr 57/1 (2009), 21–22.

Hans Vorländer: Große Worte und Debatten. Die Reden der Parlamentarier, in: NStPr 57/1 (2009), 23–25.

Manfred Klotz (Berlin): Fundstück, in: NStPr 57/1 (2009), 25.

Karikatur: Es darf geschmunzelt werden! Der Stenograf, in: NStPr 57/1 (2009), 26.

Matthias Kuhn (Berlin): Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 57/1 (2009), 27–31.

Hildegard Ponader (Saarbrücken) und Ulla Bohnes (Saarbrücken): Wenn die Wildente zweimal ...– Was uns Redner antun – und was im Protokoll davon übrig bleibt, in: NStPr 57/2 (2009), 33–37.

Peter Erhardt (Karlsruhe): Fachtagung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenografen vom 7. bis 9. November  2008 in Würzburg, in: NStPr 57/2 (2009), 38–39.

Dr. Joachim Eichler (Berlin): Zum Umgang eines Stenografen mit Zurufen bei der Erstellung von Protokollen, in: NStPr 57/2 (2009), 40–50.

Thomas Wagner (Kiel): „Wieso eigentlich nicht auf Schallplatte ...?" Erfahrungsbericht vom Tag des offenen Landeshauses in Kiel, in: NStPr 57/2 (2009), 51–53.

Simona Roeßgen (Düsseldorf): Frage: Was? Sie sind Stenograf? Das gibt's noch?, in: NStPr 57/2 (2009), 54–56.

Manfred Kehrer (Leipzig): Russisch im Leipziger Stadtrat, in: NStPr 57/2 (2009), 56.

Kerstin Decker (Dresden): Besuch beim Schwedischen Reichstag, in: NStPr 57/2 (2009), 57–59.

Der Begräbnis-Stenograph, in: NStPr 57/2 (2009), 59.

Matthias Kuhn: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 57/2 (2009), 60–63.

Alfred Vogel (München): Perspektiven des Stenografischen Dienstes., in: NStPr 57/3 (2009), 65–70.

Grußwort des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein anlässlich der Feierstunde 140 Jahre Deutscher Stenografenbund e. V. am Samstag, dem 5. April 2008, in München, in: NStPr 57/3 (2009), 70–72.

Christoph Türcke: Mit Schrift geschlagen., in: NStPr 57/3 (2009), 73–76.

Cornelia von Seidlein: Plenarsaal, in: NStPr 57/3 (2009), 77.

Ricarda Lampret (Gelsenkirchen): Stenotrainingsseminar in Berlin, in: NStPr 57/3 (2009), 78.

Papst Benedikt XXI. und die Stenografie (II), in: NStPr 57/3 (2009), 79.

Christian Pentzold (Chemnitz): Viel Licht, viel Schatten? – Darstellung und Güte der Informationen in der Online‑Enzyklopädie Wikipedia, in: NStPr 57/3 (2009), 80–86.

Hildegard Ponader (Saarbrücken): „Ich finde, dazu sollten wir eine Anhörung machen ..." – Kritisches und Kurioses zum Anhörungs(un‑)wesen, in: NStPr 57/3 (2009), 87–90.

Matthias Kuhn (Berlin): Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 57/3 (2009), 91–95.

Dr. Hans-Jürgen Bäse: Begriffe und Namen in fremden Sprachen, in: NStPr 57/4 (2009), 97–103.

Wolfgang Theberath: Punktlandung nach 50 Jahren im öffentlichen Dienst und 40 Jahren Praxis als Parlamentsstenografin: Ursula Hesse im Ruhestand, in: NStPr 57/4 (2009), 104–107.

Alfred Vogel: Die 15. Wahlperiode des Bayerischen Landtags von 2003 bis 2008, in: NStPr 57/4 (2009), 108–115.

Vor 100 Jahren, in: NStPr 57/4 (2009), 115.

Manfred Klotz: Pepys' Tagebücher und Hellmuth Karasek, in: NStPr 57/4 (2009), 116–123.

Manfred Kehrer: Stenografen unter Manipulationsverdacht, in: NStPr 57/4 (2009), 123–126.

Stefan Kampfer: Deutsche Meisterschaften 2009 vor den Toren Berlins: in Luckenwalde, in: NStPr 57/4 (2009), 127–128.

Matthias Kuhn: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 57/4 (2009), 128–131.

 

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen, wie auch ein Brief Bismarcks an ihn zeigt. Zur Erinnerung an seinen Todestag mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.