Breadcrumbs

Video über die Arbeit eines Parlamentsstenografen

In der Online-Story Das Landeshaus - mehr als nur Plenarsaal (ext. Link) sind die Kieler Nachrichten auch der Arbeit unseres Kollegen Thomas Wagner nachgegangen, und zwar reich bebildert und mit einem Video (ext. Link zu YouTube) hinterlegt.

geschrieben von Dr. Detlef Peitz

Laut Satzung kann Mitglied des Verbandes kann werden, wer als Parlaments- oder Verhandlungsstenograf tätig ist oder gewesen ist. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und Mitglied im Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen werden wollen, ist ein schriftlicher Antrag erforderlich, über den der Vorstand entscheidet.

Senden Sie diesen bitte mit den üblichen Angaben und entprechenden Tätigkeitsreferenzen an



oder an den

Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen e. V.
Postfach 64 02 24
10048 Berlin

geschrieben von Dr. Detlef Peitz

Den Vorstand des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenografen bilden seit dem Verbandstag in Saarbrücken 2014

die Vorsitzende Ministerialrätin Dr. Bärbel Heising
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

der stellvertretende Vorsitzender Ministerialrat Dieter Ehrenberger
vom Stenografischen und Ausschussdienst des Hessischen Landtags in Wiesbaden,

die Schriftführerin Regierungsdirektorin Waltraud Plickert
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

der Schatzmeister Regierungsdirektor Olaf Rörtgen
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,

der Schriftleiter der Verbandszeitschrift Regierungsrat Christoph Weemeyer
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail ,

der Verbandsbibliothekar und Webmaster Ministerialrat Dr. Detlef Peitz
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

sowie die Beisitzerinnen bzw. Beisitzer
Petra Dischinger aus Mainz,
Ingrid Elminowski vom Stenografischen Dienst des Landtages in Potsdam
und Regierungsdirektor Alfred Vogel vom Stenografischen Dienst des Bayerischen Landtags in München.

geschrieben von Dr. Detlef Peitz

Zweck des Verbandes ist die Wahrung und Förderung der beruflichen Belange der Parlaments- und Verhandlungsstenografen.

Insbesondere die Stenografischen Dienste in den deutschsprachigen Ländern sind unsere nächsten Partner. Eine Adressliste aller Stenografischen Dienste in der Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier als pdf-Datei.

Dem Satzungsziel "Förderung des Berufnachwuchses" dient insbesondere die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit stenografischen Organisationen. So wird unser Verband als einer der Verbände im Deutschen Stenografenbund geführt.


Wir sind auch Mitglied in der Landesgruppe Deutschland der Intersteno, die mit der Intersteno Parliamentary and other professional Reporters’ Section auch eine Sektion für Parlamentsberichterstatter aus der ganzen Welt unterhält.


Hingewiesen sei auch auf die Forschungs- und Ausbildungsstätte für Kurzschrift und Textverarbeitung in Bayreuth e. V., die als einzige Institution in Deutschland noch eine Ausbildung mit staatlicher Prüfung für Stenografielehrer anbietet, an der eine Reihe unserer Mitglieder teilgenommen haben.

geschrieben von Administrator

Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen e. V.
Waldmannstr. 9
12247 Berlin

Postfach 64 02 24
10048 Berlin


www.parlamentsstenografen.de
www.verhandlungsstenografen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dr. Bärbel Heising (Anschrift wie oben)

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Dr. Detlef Peitz (Anschrift wie oben)

Rechtshinweise
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzhinweise

Artikel und Aufsätze:
Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben die persönliche Meinung der Verfasser wieder. Nachdruck, anderweitige Veröffentlichungen und Vervielfältigungen sind nur mit Genehmigung der Schriftleitung möglich Manuskripte, Zuschriften und Besprechungsstücke werden an die Redaktion der NStP erbeten.

Credits
Website: Ilja Höltke, Berlin

Sie basiert auf dem Content-Management-System Joomla!
Dabei handelt es sich um freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

geschrieben von Dr. Detlef Peitz

Geschichtliches

Der Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen wurde 1953 gegründet. Er knüpft damit an die Tradition des 1908 gegründeten Vereins Deutscher Kammerstenographen (VDK) an. Ihm gehören ca. 90 Prozent aller in den deutschen Parlamenten angestellten Parlamentsstenografen, frühere Parlamentsstenografen und neben- bzw. freiberuflich tätige Verhandlungsstenografen an.

 

Arbeitsschwerpunkte

Gemäß § 2 der Satzung sind die Wahrung und Förderung der beruflichen Belange der Parlaments- und Verhandlungsstenografen Zielsetzung des Verbandes. Dem dient beispielsweise die Durchführung wissenschaftlicher Fachtagungen und die Herausgabe der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift „Neue Stenografische Praxis", in der neben Fragen aus dem sprachlichen Bereich Themen aus dem Gebiet der Parlamentsgeschichte und Arbeitsabläufe im Parlament behandelt werden. Außerdem bilden der Schutz des Berufsstandes, die Förderung des Berufsnachwuchses und die Information der Öffentlichkeit Arbeitsschwerpunkte des Vorstandes. Eine Darstellung des Berufsbildes mit einer Adressliste der Stenografischen Dienste in Deutschland finden Sie hier als pdf-Dokument.

 

Mitgliedschaft

Mitglied des Verbandes kann nach der Satzung werden, wer die Berufsanforderungen erfüllt und nachweislich als Verhandlungsstenograf tätig ist oder diese Tätigkeit längere Zeit ausgeübt hat. Über die Aufnahme entscheidet der geschäftsführende Vorstand.

geschrieben von Administrator

Sie benötigen eine Stenografin oder einen Stenografen?
Klicken Sie bitte hier.

 

Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen e. V.
Postfach 64 02 24
10048 Berlin
Tel.: (0 30) 22 73 21 98

webmaster[at]parlamentsstenografen.de
www.parlamentsstenografen.de
www.verhandlungsstenografen.de

 

Vorstand:

Vorsitzende:
Ministerialrätin Dr. Bärbel Heising (Berlin)

Stellvertretender Vorsitzender:
Ministerialrat Dieter Ehrenberger (Wiesbaden),

Schriftführerin:
Regierungsdirektorin Waltraud Plickert (Berlin)

Schatzmeister:
Regierungsdirektor Olaf Rörtgen (Berlin)

Schriftleiter der Verbandszeitschrift:
Oberregierungsrat Christoph Weemeyer (Berlin)

Verbandsbibliothekar und Webmaster:
Ministerialrat Dr. Detlef Peitz (Berlin)

Beisitzerin:
Petra Dischinger (Mainz)

Beisitzerin:
Ingrid Elminowski (Potsdam)

Beisitzer:
Regierungsdirektor Alfred Vogel (München)

150. Todestag von Wilhelm Stolze

Einen unschätzbaren Beitrag zur Schaffung einer Kurzschrift, mit der Parlamentsdebatten aufgenommen werden konnten, hat Wilhem Stolze geleistet. Er war gleichsam der Urvater der Berliner Parlamentsstenografen, wie auch ein Brief Bismarcks an ihn zeigt. Zur Erinnerung an seinen Todestag mögen die Artikel von Rudolf Eggeling "Zum 100. Todestag Wilhelm Stolzes" aus dem Jahr 1967 und aus dem "Neuköllner Tageblatt" von 1917 dienen.