Breadcrumbs

 

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1961)

Kurt Peschel: Der Sitzungssaal der großen Parlamente, in: NStPr 9/1 (1961) 1–16.

Landtag des Saarlandes, in: NStPr 9/1 (1961) 17–18.

V.: Der Stenographische Dienst der bulgarischen Nationalversammlung, in: NStPr 9/1 (1961) 18–19.

Lo.: „Wie die Landtage der Bundesländer tagen" – stark beachtet, in: NStPr 9/1 (1961) 19–21.

Gü[nther]: Das Berufsbild der Parlamentsstenographen, in: NStPr 9/1 (1961) 21–22.

Duden‑Fremdwörterbuch, in: NStPr 9/1 (1961) 22–23.

Handel mit Rundfunkvorträgen, in: NStPr 9/1 (1961) 22–23.

Ausschuß zur Prüfung von Schulen für Verhandlungsstenographen, in: NStPr 9/1 (1961) 23.

Vorlesen des Stenogramms, in: NStPr 9/1 (1961) 23–24.

Lo.: Verbandstag in Düsseldorf. Mitgliederversammlung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenographen vom 7. bis 9. April 1961, in: NStPr 9/2 (1961) 25–29.

Vizepräsident Dobbert an die Parlamentsstenographen. Ansprache zur Begrüßung der Mitgliederversammlung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenographen am 8. April 1961, in: NStPr 9/2 (1961) 29–30.

Erwiderung des Verbandsvorsitzenden, in: NStPr 9/2 (1961) 30–32.

Bericht über die Mitgliederversammlung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenografen e. V., in: NStPr 9/2 (1961) 32–54.

Lo.: Tagung der Leiter der Stenographenbüros, in: NStPr 9/2 (1961) 54.

Gerhard Herrgesell: Sprachliche Logik (Fortsetzung): Das Gleichsetzen, in: NStPr 9/2 (1961) 54–58.

„Stenographic Protocol", in: NStPr 9/2 (1961) 58.

„Die Erregbarkeit beim Stenographieren", in: NStPr 9/2 (1961) 58.

R. B.: Hugo Hübschmann 70 Jahre alt, in: NStPr 9/2 (1961) 58–59.

M. G.: Georg Silberstein zum Gedächtnis, in: NStPr 9/2 (1961) 59–60.

Dr. Karl Levasseur †, in: NStPr 9/2 (1961) 60.

Woldemar Mette †, in: NStPr 9/2 (1961) 60.

[Kurt Pesch]-el.: Die Laufbahn der Stenographen beim Bundestag, in: NStPr 9/3 (1961) 61–65.

Bericht über die Mitgliederversammlung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenographen e. V. am 8. und 9. April 1961 im Landtagsgebäude zu Düsseldorf (2. Teil), in: NStPr 9/3 (1961) 65–76.

Gerhard Herrgesell: Sprachliche Logik (Fortsetzung): Gespaltenes Denken, in: NStPr 9/3 (1961) 77–82.

Die slawischen Kurzschriftsysteme als Ausdruck des sprachlichen Minimums. Eigenbericht von Dr. Hans‑Jürgen Bäse über seine von der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen angenommene Dissertation, in: NStPr 9/3 (1961) 82–86.

3. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages, in: NStPr 9/3 (1961) 87.

Prüfung für die Stelle eines Verhandlungsstenographen im Senat der Französischen Republik, in: NStPr 9/3 (1961) 87.

Katalog der stenographischen Literatur, in: NStPr 9/3 (1961) 87–88.

Stenographen und Technik, in: NStPr 9/3 (1961) 88.

II. Vatikanisches Konzil, in: NStPr 9/3 (1961) 88.

Mitarbeit der Korrektoren am Duden, in: NStPr 9/3 (1961) 88.

Rudolf Restle: Der Stenographische Dienst bei den deutschen Parlamenten von den Anfängen bis zur Jahrhundertwende. Ein Beitrag zur Geschichte der Stenographie und der deutschen Parlamente, in: NStPr 9/4 (1961) 89–97.

Friedrich‑Ludwig Klein: Das Stenogramm des Praktikers, in: NStPr 9/4 (1961) 97–101.

Gerhard Herrgesell: Sprachliche Logik (Fortsetzung): Das Eigenschaftswort, in: NStPr 9/4 (1961) 102–112.

Martin Günther: Der 24. Intersteno‑Kongreß in Wiesbaden, in: NStPr 9/4 (1961) 112–113.

Schmitt: Europas modernstes Parlamentsgebäude in Stuttgart, in: NStPr 9/4 (1961) 114)

Fe[rdinand]: Das älteste deutsche Parlamentsgebäude fällt, in: NStPr 9/4 (1961) 114–115.

Z.: Hamburgische Bürgerschaft, in: NStPr 9/4 (1961) 115–116.

P. J. André: Das Benelux‑Parlament, in: NStPr 9/4 (1961) 116–117.

Lo.: Zehnjähriges Bestehen der Wochenzeitung „Das Parlament", in: NStPr 9/4 (1961) 117–118.

Drei achtzigjährige Kollegen, in: NStPr 9/4 (1961) 118–119.

Heinrich Drake an die Verhandlungsstenographen, in: NStPr 9/4 (1961) 119.

Bi.: Dr. Wilhelm Dewald im Ruhestand, in: NStPr 9/4 (1961) 119–120.

Der Sitzungssaal der großen Parlamente, in: NStPr 9/4 (1961) 120.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.