Breadcrumbs

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1981)

Peter Rostock: Die redaktionelle Bearbeitung von Parlamentsreden in den Stenographischen Diensten, in: NStPr 29/1-2 (1981) 1–18.

Bericht über die Arbeitssitzungen während des Verbandstages 1980 am Sonnabend, dem 1. November 1980, im Gebäude des Schleswig‑Holsteinischen Landtages in Kiel, in: NStPr 29/1-2 (1981) 18–53.

Friedrich‑Ludwig Klein: Besuch beim Schwedischen Reichstag, in: NStPr 29/1-2 (1981) 53–56.

Peter Rostock: Die redaktionelle Bearbeitung von Parlamentsreden in den Stenographischen Diensten (Schluß)., in: NStPr 29/3 (1981) 57–76.

Diskussion im Anschluß an das Referat über die redaktionelle Bearbeitung von Parlamentsreden in den Stenographischen Diensten (Punkt III der Tagungsfolge) in der Arbeitssitzung des Verbandstages 1980 am 1. November 1980 in Kiel, in: NStPr 29/3 (1981) 76–80.

Friedrich‑Ludwig Klein: Der 34. INTERSTENO‑Kongreß in Mannheim, in: NStPr 29/3 (1981) 80–89.

Wolfgang Kiebler: Willi Haas im Ruhestand, in: NStPr 29/3 (1981) 89–91.

Reinhold Gade: Heinz Bergmann im Ruhestand, in: NStPr 29/3 (1981) 91–94.

Spezielle Stenographenversicherung, in: NStPr 29/3 (1981) 95.

Friedrich‑Ludwig Klein: Struktur und Arbeitsweise der Stenographischen Dienste der Parlamente. Ergebnis einer Enquete für den Mannheimer INTERSTENO‑Kongreß, in: NStPr 29/4 (1981) 97–108.

Bertil Palmquist: Geschichtliche Entwicklung und Zukunftsaussichten des Parlamentsstenographenberufes in Schweden, in: NStPr 29/4 (1981) 108–114.

Wolf‑Dieter Kirst: „Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht", in: NStPr 29/4 (1981) 115–118.

Friedrich‑Ludwig Klein Präsident der Landesgruppe Bundesrepublik Deutschland in der INTERSTENO, in: NStPr 29/4 (1981) 118.

-yer: Seltene Anerkennung der „Arbeit am Wortlaut", in: NStPr 29/4 (1981) 118–119.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.