Breadcrumbs

 

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1984)

Karl Gutzler: Das Hambacher Fest von 1832 und der Prozeß gegen seine Organisatoren im Jahre 1833, in: NStPr 32/1 (1984) 1–3.

Hans‑Jürgen Bäse: Die stenographische Protokollierung des Prozesses gegen die Organisatoren des Hambacher Festes, in: NStPr 32/1 (1984) 3–17.

Zeitgemäße Bedingungen für die Anwendung der Stenographie, in: NStPr 32/1 (1984) 18–21.

Karl Gutzler: Hubert Lehrmann zum 70. Geburtstag, in: NStPr 32/1 (1984) 21f.

Hermann Knapp: In memoriam Siegfried Bernhardt, in: NStPr 32/1 (1984) 22–24.

Zu guter Letzt, in: NStPr 32/1 (1984) 24.

Karl Gutzler: Anmerkungen zur Literatur über Protokollführung, in: NStPr 32/2-3 (1984) 25–36.

Arthur von Hinüber: Aufgepickt: „The Mystery of Stenography" – Auch Kollege Charles Dickens musste sich anfangs quälen, in: NStPr 32/2-3 (1984) 36–39.

Gerhard Herrgesell: Das Originalstenogramm: Heinz Buchholz, in: NStPr 32/2-3 (1984) 39–42.

Isolde F. Emich: Gedanken zum Stenographiegefühl und zur Spezialmotorik: In Erinnerung an Anna Grigorjewa, die Stenographin und zweite Gattin Fjodor M. Dostojewskis, in: NStPr 32/2-3 (1984) 42–48.

Dr. G.: Platt im Parlament, in: NStPr 32/2-3 (1984) 48–50.

„Zu einer deskriptiven deutschen Grammatik", in: NStPr 32/2-3 (1984) 50–54.

Vom Schreiben und Lesen, in: NStPr 32/2-3 (1984) 54–55.

Karl Gutzler: Unsere Tätigkeit in der Darstellung der Presse, in: NStPr 32/2-3 (1984) 55–63.

Wolfgang Kiebler: Die 8. Wahlperiode des Landtags von Baden‑Württemberg, in: NStPr 32/2-3 (1984) 63–64.

Siegfried Seehaus: Zahlen und Zeitgeschichte–Chronik der 9. Wahlperiode des Deutschen Bundestages, in: NStPr 32/2-3 (1984) 65–66.

F.‑L. Klein: Der Bericht über den 35. INTERSTENO‑Kongreß in Luzern, in: NStPr 32/2-3 (1984) 66–68.

Karl Gutzler: In memoriam Martin Masch, in: NStPr 32/2-3 (1984) 68–69.

Dr. G.: Ernst Haaß (München) gestorben, in: NStPr 32/2-3 (1984) 70–71.

Karl Gutzler: Gründung einer Commonwealth Association of Hansard Editors in London, in: NStPr 32/4 (1984) 73–77.

Ursula Hesse: Einsatz von Schreibautomaten bei der Erstellung von Parlamentsprotokollen, in: NStPr 32/4 (1984) 78–82.

Wolfgang Groth: Der Schreibdienst im Stenographischen Dienst des Niedersächsischen Landtages, in: NStPr 32/4 (1984) 82–85.

Gustav Ulmer: Erstellung der Plenarprotokolle unter Einsatz der Textverarbeitung beim Landtag von Baden‑Württemberg, in: NStPr 32/4 (1984) 85–88.

Paul Römer: Der Sitzungsbericht des Bundesrates, in: NStPr 32/4 (1984) 88–92.

Bundestagsstenograph in der Sendung „Treff in Bonn", in: NStPr 32/4 (1984) 92–96.

Platt im Deutschen Bundestag, in: NStPr 32/4 (1984) 96f.

Der Stenographische Dienst aus der Sicht eines Abgeordneten, in: NStPr 32/4 (1984) 97.

Martin Günther: Karl Thöt gestorben, in: NStPr 32/4 (1984) 98–101.

Zu guter Letzt, in: NStPr 32/4 (1984) 102.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.