Breadcrumbs

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (1997)

Heidrun Seyring: Die Anwendungsmöglichkeiten der Stenographiermaschine in der freiberuflichen Praxis, in: NStPr 46/1 (1997) 1–5.

Manfred Kehrer: Die bulgarische Stenographiermaschine „Stenokey" und die Methoden ihrer Propagierung, in: NStPr 46/1 (1997) 6–10.

Arthur von Hinüber: Das „Goldene Mikrophon"–Die Suche nach einem Maßstab für den „besten Redner", in: NStPr 46/1 (1997) 11–16.

Horst Grimm: Ein stenographischer Auftrag ungewöhnlicher Art, in: NStPr 46/1 (1997) 16–20.

Karl Maria Müller: Maindamm‑Tärn, in: NStPr 46/1 (1997) 20.

Arthur von Hinüber: Bis zum Überdruß: „Ich gehe davon aus ...", in: NStPr 46/1 (1997) 20.

Bärbel Heising: „Von der Langschrift zum Profistenografen"–Tagung der Infobörse Vereinsmanagement in Bonn, in: NStPr 46/1 (1997) 21–22.

Helmut Gehmert: Protokoll erwünscht – Stenograph störend, in: NStPr 46/1 (1997) 22.

Karl Gutzler: Dr. Hans‑Jürgen Bäse zum 65. Geburtstag, in: NStPr 46/1 (1997) 23–25.

Karl Gutzler: In memoriam Richard Otte, in: NStPr 46/1 (1997) 26f.

Rudolf Krause: Heinz Krüger verstorben, in: NStPr 46/1 (1997) 28.

Manfred Kehrer: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 46/1 (1997) 29–31.

Arthur von Hinüber: „Wann wird man je verstehen?" Kleiner Dialog nach Schluß der Verhandlungen – nacherzählt, in: NStPr 46/2 (1997) 33–38.

„Linkshänder", in: NStPr 46/2 (1997) 38.

Walter Kaden: Ein unvergessener Stenograph: Dr. Georg Blauert, in: NStPr 46/2 (1997) 39–43.

Christoph M. Katzenberger: „Herr, wirf Hirn vom Himmel!" Zwischenrufe im Erfurter Landtag, in: NStPr 46/2 (1997) 44–45.

Hans Dieter Burkert: Auf den Spuren Tiros–Gedanken zum 2000. Todesjahr, in: NStPr 46/2 (1997) 45–48.

Helmut Herles: Auf ein Wörtchen, in: NStPr 46/2 (1997) 48.

Rolf Breitenstein: Händeln oder wie?, in: NStPr 46/2 (1997) 49.

Hans‑Jürgen Bäse: Neuauflage des „Duden. Rechtschreibung der deutschen Sprache", in: NStPr 46/2 (1997) 50–53.

Hans‑Jürgen Bäse: „Duden. Deutsches Universalwörterbuch", in: NStPr 46/2 (1997) 32–33.

Walther Hezel: Stadtstenograph a. D. Günter Kromschröder 65 Jahre, in: NStPr 46/2 (1997) 55–57.

Elfriede Wedegärtner: Max Scheunig – Der Tod eines Parlamentsstenographen, in: NStPr 46/2 (1997) 57–60.

Arthur von Hinüber: Bis zum Überdruß: Vorprogrammiert – „Ich darf noch einmal wiederholen" – „Das meint, ...", in: NStPr 46/2 (1997) 60.

Manfred Kehrer: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 46/2 (1997) 61–63.

Reinhard Fenner: Gewinnung und Ausbildung von Stenographen im Stenographischen Dienst des Deutschen Bundestages, in: NStPr 46/3 (1997) 65–71.

Hans Treschwig: Es gibt keine Maschinenstenographie. Eine Nachlese zu der vom 4. bis 6. Oktober 1996 in Magdeburg durchgeführten Fachtagung, in: NStPr 46/3 (1997) 71–99.

Walter Kaden: Ein Parlamentarier zur Arbeit der Berufsstenographen, in: NStPr 46/3 (1997) 99–101.

Manfred Kehrer: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 46/3 (1997) 101–103.

Bärbel Heising: Verbandstag 1997 in Magdeburg, in: NStPr 46/4 (1997) 105–108.

Ansprachen beim Verbandstag 1997 in Magdeburg, in: NStPr 46/4 (1997) 109–114.

Karl Gutzler: Teilnehmer und Ergebnisse des Verbandstages am 1. November 1997 in Magdeburg, in: NStPr 46/4 (1997) 114–119.

Hans‑Jürgen Bäse: Maschinenstenographie. Leserbrief zum Aufsatz von Hans Treschwig in Heft 1997/3 (S. 71–99) dieser Zeitschrift, in: NStPr 46/4 (1997) 119–122.

Manfred Kehrer: Wirbel um Stenographen im ungarischen Parlament, in: NStPr 46/4 (1997) 122–128.

Elfriede Wedegärtner: In memoriam Dr. Gyula Nosz (1897-1967), in: NStPr 46/4 (1997) 128–131.

Manfred Kehrer: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 46/4 (1997) 132–134.

Fachtagung 1998, in: NStPr 46/4 (1997) 136.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919. 

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von parlamentsstenografen.de