Breadcrumbs

Beiträge in der „Neuen Stenografischen Praxis" (2012)

Manfred Klotz: Stenographie im Schwarzen Kabinett, in: NStPr 60/1 (2012) 1–12.

Carsten Köhler: Die 14. Wahlperiode des Landtags von Baden-Württem­berg, in: NStPr 60/1 (2012) 13–20.

Karikatur, in: NStPr 60/1 (2012) 20.

Manfred Kehrer: Gedanken zur Gleichberechtigung der Geschlechter im Sprachgebrauch, in: NStPr 60/1 (2012) 21–25.

Helmut Gehmert: Das verschollene stenografische Reisetagebuch des Diplomaten Werner Otto von Hentig (1886–1984), in: NStPr 60/1 (2012) 25–27.

Dr. Joachim Eichler: Zwischenrufe und ihre möglichen Folgen für den Zurufer, in: NStPr 60/1 (2012) 27.

Matthias Kuhn: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 60/1 (2012) 28–32.

Ricarda Lampret: Verbandstag 2011an der Kieler Förde, in: NStPr 60/2 (2012) 33–35.

Ansprachen auf dem Verbandstag 2011 in Kiel, in: NStPr 60/2 (2012) 35–41.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Verbandstages 2011 in Kiel, in: NStPr 60/2 (2012) 42.

Ergebnisse des Verbandstages 2011 in Kiel, in: NStPr 60/2 (2012) 43.

Dr. Marita Friesdorf: Bundestagsreden: Analyse und Bewertung der redaktio­nellen Bearbeitung (1. Teil), in: NStPr 60/2 (2012) 44–50.

Ringo Ulrich: Die fünfte Wahlperiode des Landtags von Sachsen-Anhalt: ein Augenzeugenbericht, in: NStPr 60/2 (2012) 50–56.

Manfred Kehrer: Lohnt sich ein spezielles Zeichen für tsch?, in: NStPr 60/2 (2012) 57–58.

Karikatur, in: NStPr 60/2 (2012) 58.

Matthias Kuhn: Aktuelle Kürzungen, in: NStPr 60/2 (2012) 59–64.

 

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.