Breadcrumbs

Stenografische Berichte - analysiert und erklärt

Wie der Stenografische Bericht des Deutschen Bundestages entsteht und was er alles enthält, erklärt unser Kollege Christoph Weemeyer in dem Artikel "Es ist in alle Richtungen leidenschaftlicher geworden" der "Süddeutschen Zeitung" vom 25. April d. J. Im Artikel "Neuer Bundestag, alte Fronten" vom 24. April d. J. werden im Protokoll festgehaltene Beifälle, Zurufe sowie Lachen, Heiterkeit und Widerspruch zu den Parteien in Bezug gesetzt. Im Artikel "Das gespaltene Parlament" findet sich das Video einer Bundestagsrede, in dem durch Einblendungen deutlich gemacht wird, was alles im Fernsehen nicht zu sehen ist, aber im Protokoll festgehalten wird.

Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919. 

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von parlamentsstenografen.de