Breadcrumbs

Eine höchst anspruchsvolle Aufgabe ist es, die in den Plenarsitzungen der Stadt- und Landesparlamente sowie des Deutschen Bundestages gehaltenen Redebeiträge so wiederzugeben, dass die freie Rede in eine sprachlich und sachlich korrekte, druckfähige Form gebracht wird, ohne dass dabei der Stil der Redner verfälscht oder der Sinn des Gesagten verändert wird. Parallel müssen zudem noch Beifälle, Zwischenrufe und andere Geschehnisse im Plenarsaal protokolliert werden.

Die meisten deutschen Parlamente haben die entsprechenden Stenografischen Berichte - zum Teil vollumfänglich - online zugänglich gemacht. Die folgende Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge:

  1. Baden-Württemberg - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1996)
  2. Bayern - Landtag: Stenographische Berichte (ab 1946) bzw. Plenarprotokolle (ab 1980)
  3. Berlin - Abgeordnetenhaus: Plenarprotokolle (ab 1995)
  4. Brandenburg - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1990)
  5. Bundesrat: Plenarprotokolle (ab 1949)
  6. Deutscher Bundestag: Plenarprotokolle (ab 1949)
  7. Deutscher Bundestag: Interaktive Plenarprotokolle (ext. Anbieter)
  8. Deutscher Reichstag: Stenografische Berichte (1867-1942)
  9. Hessen - Landtag: Stenografische Berichte (ab 1946)
  10. Karlsruhe - Gemeinderat: Niederschriften (ab 2004)
  11. Köln - Stadtrat: Niederschriften (ab 2004)
  12. Niedersachsen - Landtag: Stenografische Berichte (ab 1998/14. WP)
  13. NRW - Landtag: Sitzungsprotokolle (ab 06/2010)
  14. Rheinland-Pfalz - Landtag: Plenarprotokolle (ab 2001)
  15. Sachsen - Landtag: Plenarprotokolle (ab 1990)
  16. Sachsen-Anhalt - Landtag: Aktuelle Stenografische Berichte
  17. Schleswig-Holstein - Landtag: Amtliches Plenarprotokoll (ab 2000)
  18. Saarland - Landtag: Sitzungsprotokolle (14./15. WP)
  19. Österreich - Erste Republik (1918-1934)

Ergänzungen weiterer externer Links bitte an webmaster[at]parlamentsstenografen.de

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919. 

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von parlamentsstenografen.de